Ohranlegeplastik

BEHANDLUNGSVERLAUF

Wenn die Ohren nicht am Kopf anliegen, gibt das oft Anlaß zu Hänseleien. Dabei ist die Beseitigung von „Segelohren“ nicht schwierig. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können von dem Eingriff profitieren.

Otopexie
Auf der Rückseite der Ohren wird ein ca. 4 cm langer Schnitt angelegt und von dort das Knorpelgerüst dargestellt. Nun wird die neue Form des Ohres festgelegt. An den Stellen, an denen sich das Ohr falten soll, wird der Knorpel durch eine hochtourige Diamantbeschleifung ausgedünnt. Danach wird das Ergebnis mit Fäden gesichert.

Was passiert nach der Otopexie?

Für 1 Woche muß ein Kopfverband getragen werden, danach für weitere 2 Wochen ein Stirnband, weitere 3 Wochen das Stirnband nur nachts, um versehentliche Verletzungen zu vermeiden.

RISIKEN

Das Risiko des Eingriffs ist gering, Bluterguß oder Infektion sind möglich, eventuell auch ein ungleiches Ergebnis.

NEBENWIRKUNGEN

Die Ohren werden ca. 2 Wochen geschwollen sein. Bei Kindern sollte 3 Monate lang Vorsicht geboten sein, da die Verletzungsgefahr durch Unachtsamkeiten größer ist. Erwachsene können in Absprache mit Ihrem Arzt bereits nach 4-6 Wochen leichte sportliche Aktivitäten ausüben. Sauna- und Dampfbadbesuche sollten Sie für 3 Monate vermeiden, ebenso die Sonnenexposition.

Genaueres erläutert Ihnen Dr. Schlichter in einem persönlichen Gespräch.

ÜBERBLICK
FachbegriffOtopexie
EffektOhrenanlegeplastik für ein harmonisches Erscheinungsbild
MethodeAntihelixfalte des Ohres neu formen,
Winkel zwischen Ohr und Kopf richtig einstellen,
kleinere Korrekturen z.B. am Ohrläppchen
Dauer der BehandlungCa. 2-3 Stunden
NarkoseKindern: Vollnarkose;
Erwachsene: örtlich betäubt und Dämmerschlaf
Klinikaufenthaltin der Regel ambulant
Nach der OperationKopfverband für 1 Woche,
2 weitere Wochen ein Stirnband,
3 weitere Wochen das Stirnband nur nachts.
Schmerzen Gering
Narbennach Abheilung in der Regel kaum sichtbar
Gesellschafts- und ArbeitsfähigkeitNach 7 bis 14 Tagen
NebenwirkungenSchwellungen,
Taubheitsgefühl,
Nachblutungen